Führung durch das SchweineMuseum mit Schweinebratenessen

Freitag, 8. Februar 2019, 17:00 Uhr

Herzlich willkommen in der bunten Welt der Schweinereien! Das Schwein ist sowohl als Symbol für Glück und Wohlstand als auch in vielen deutschen Redewendungen präsent: als Glücksbringer
oder Sparschwein, als Spielzeug, Nippes oder Gebrauchsgegenstand tummeln sie sich im SchweineMuseum, in prachtvoll und originell gestalteten Räumen.

Die Sammlung der Stuttgarter Gastronomin Erika Wilhelmer rund um das Thema Schwein ist in Jahrzehnten zum größten Schweinemuseum der Welt angewachsen. Bereits 1992 stand sie mit ihrer Sammlung im Guinness-Buch der Rekorde. Von der Zoologie über das Schwein in Kunst, Kunstgewerbe und Kultur bis hin zur Mythologie und Symbolik: Die Ausstellung im SchweineMuseum Stuttgart zeigt jede Menge Wissenswertes über die rosaroten Glücksbringer.

Im 100 Jahre alten Jugendstilbau des ehemaligen Verwaltungsgebäudes des Schlachthofes in Stuttgart-Gaisburg werden auf über 800 qm Schweine aller Art und ihre Geschichte präsentiert.
Dieses weltweit einzigartige Museum zeigt Ihnen nicht nur eine unüberschaubare Vielfalt an Exponaten, die die Besucher faszinieren, die 29 Themenräume wurden auch mit einer gehörigen Portion Humor eingerichtet. Nach dem Museumsbesuch lädt das Lokal zum Verweilen und zum Genießen der schwäbischen Gemütlichkeit bei einem deftigen Schweinebraten ein.

Inklusiv-Leistungen

 

  • einstündige Führung durch das SchweineMuseum
  • Besichtigung der 13 Meter langen „Säuli-Tram“ aus Basel
  • Schweinebraten im „Schlachthof“, Tischwasser

 

Preis: pro Person 33 Euro

Treffpunkt: SchweineMuseum, Schlachthofstraße 2A, 70188 Stuttgart.

Eigene An- und Abreise. Teilnahme ist nur nach Vorlage der Teilnahmebestätigung möglich. Maximal 4 Plätze pro Person und Bestellung buchbar.