Legendäre Meisterwerke“ im Landesmuseum Stuttgart

Freitag, 20. April 2018 | 14:00 Uhr

Das Alte Schloss, das Jahrhunderte lang Hauptresidenz der württembergischen Grafen und Herzöge war, beherbergt das Landesmuseum Württemberg. Das Museum wurde 1862 von Wilhelm I. König von Württemberg gegründet. Sein Ursprung geht jedoch bis ins 16. Jahrhundert zurück. In der Kunstkammer sammelten damals die Herzöge alles, was selten, kostbar und ungewöhnlich war.

Atemberaubende Steinzeitkunst, kostbare Grabbeigaben, mächtige Könige und vieles mehr erwarten Sie im Landesmuseum auf einem Rundgang durch sieben Epochen und über 80.000 Jahre Kulturgeschichte(n) auf 2.400 m² Ausstellungsfläche. Im Zentrum der Präsentation stehen die umfangreichen Sammlungen des Museums. Ausgehend von der Altsteinzeit spannt sich der zeitliche Bogen bis ins frühe 20. Jahrhundert. Sie erleben einzigartige Begegnungen: von den ältesten  Kunstwerken der Menschheit über keltische Kunst, römische Preziosen und sakrale Objekte des  Mittelalters bis hin zu den Kronjuwelen der württembergischen Könige.

Im Anschluss an die Führung erwartet Sie im früheren Regierungs- und Verwaltungssitz des  Herzogtums, später des Königreichs Württemberg, im Restaurant „Alte Kanzlei“ Kaffee und Kuchen.

Inklusiv-Leistungen

 
 
  • Führung durch das Landesmuseum
  • Eine Tasse Kaffee/Tee, ein Stück Kuchen und ein Erfrischungsgetränk in der "Alten Kanzlei"

    Preis: pro Person 22 Euro


    Treffpunkt: vor dem Eingang zum Landesmuseum im Schlosshof des Alten Schlosses, Schillerplatz 6, Stuttgart

    Eigene An- und Abreise.

    Teilnahme ist nur nach Vorlage der Teilnahmebestätigung möglich.

Diese Veranstaltung ist ab Donnerstag, den 23. November 2017 um 08:00 Uhr buchbar.