Reformationskonzert

mit Kevin Pabst und „Die Jungen Tenöre“

Freitag, 13. Oktober 2017 | Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

Die erfolgreichen Tenöre Hubert Schmid, Ilja Martin und Hans Hitzeroth zeigen seit vielen Jahren, wie ihre Opernstimmen auf unterhaltsame Weise die Herzen ihrer Zuhörer bewegen. Dabei entstanden „Die Jungen Tenöre“ eigentlich unbeabsichtigt, als 1997 der Bayerische Rundfunk eine Stimme suchte, die für die Sendung „Herzblatt“ eine neue Titelmelodie einsingen sollte.

Doch aus einem Sänger wurden drei, die den Titel dann in der Sendung live präsentierten. Der fulminante Liveauftritt der drei jungen Herren, die sich eigentlich nur für diesen kurzen Anlass zusammengefunden hatten, erregte solch starkes Interesse, dass spontan fast alle  Unterhaltungssendungen in Deutschland und Österreich das Trio einluden. Seither sind sie auf der ganzen Welt unterwegs und begeistern das Publikum mit ihren Liedern.

Dass diese Lieder und vor allem diese Opernstimmen mit Trompetenklang wunderbar zusammenpassen, präsentieren sie nun mit dem jungen Trompeter Kevin Pabst: Braune Augen,
ein Gardemaß von 1,93 Meter und einen Ton, der Kenner staunen lässt: Der 26-jährige Kevin Pabst ist der Shooting-Star unter den deutschen Trompetensolisten. Sein Können beweist der im badischen Lörrach aufgewachsene Musiker seit Jahren bei Konzerten mit Stars wie Semino Rossi, Monika Martin, Gaby Albrecht oder Hansi Hinterseer im In- und Ausland. Und hier bezauberte er nicht nur die Zuhörer, sondern konnte auch die Jungen Tenöre überzeugen.

Aus einer Idee wurde ein Projekt, aus einem Projekt wurde Wirklichkeit. Und so waren die Jungen Tenöre und Kevin Pabst nicht nur auf Anhieb mit ihrem Titel „Beglück die ganze Welt“ bei „Immer wieder Sonntags“ in der ARD zu sehen, sondern touren nun auch durch Konzerthäuser, Hallen und Kirchen in ganz Deutschland.

Begleitet werden sie dabei von einem Ensemble unter der Leitung keines geringeren als Florian Schäfer, seinerseits Produzent und Arrangeur der Jungen Tenöre. Dieser prägt durch seine umsichtige Arbeit seit Jahren das Klangbild der drei Tenöre. Herrliche Stimmen vereint mit Instrumentalklängen, unterschiedliche Genres von klassischer Kirchenmusik über Jazz bis Pop. Freuen Sie sich anlässlich des Reformationsjahres 2017 auf eine musikalische Weltreise der besonderen Art.

Hinweis

Eigene Anreise und Abreise. Bitte bei Alkoholgenuss an die Abholung denken. Freie Platzwahl. Karten sind von Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen.

Veranstaltungsort

Hauptstelle der Volksbank Stuttgart eG,
Börsenstr. 3, 70174 Stuttgart