Mit der Bank auf Du und Du

Als FinanzScout vermittelt Dayla Schiemer jungen Erwachsenen, dass Banking Spaß macht. Und sich lohnt.

Bankberater mit Schlips? War gestern. Wenn sich junge Kunden auf einen Beratungstermin einlassen, dann erwarten sie ein Gegenüber, das auf Augenhöhe mit ihnen kommuniziert. Nicht anbiedernd auf jung gemacht, sondern vertraut mit ihrer Lebenswelt und Sprache. Und dass das kombiniert mit fachlicher Kompetenz hervorragend funktioniert, zeigt das Beispiel unseres Finanz-Scouts Dayla Schiemer. Sie ist die erste Beraterin der Volksbank Stuttgart für junge Kunden bis 24 Jahren. Seit April 2021 betreut sie das Pilot-Projekt FinanzScout in der Regionaldirektion Fellbach-Kernen und zeigt, dass Banking weit mehr ist als ein Girokonto zum Geld abheben.

Dayla Schiemer selbst hat 2019 ihre Ausbildung bei der Volksbank Stuttgart abgeschlossen  und sich im gleichen Jahr in der Filiale am Berliner Platz in Fellbach zur Kundenberaterin weiterentwickelt. Als FinanzScout gehört sie der gleichen Generation wie die jungen Kundinnen und Kunden an und kann deshalb ganz unkompliziert, sympathisch und verständlich über deren Möglichkeiten bei Bankgeschäften aufklären.

„Als Gleichaltrige zu beraten, ist eine ganz andere Basis. Für beide Seiten.“

„Was ich besonders an meinem Beruf mag, ist, dass ich so viele unterschiedliche Menschen kennenlerne. Jeder hat seine eigenen Ziele und Wünsche, und ich bin diejenige, die bei der Realisierung helfen darf“, so Dayla über ihre Motivation. „Das gibt mir das Gefühl, etwas zu bewirken. Deshalb habe ich mich für die Position des FinanzScouts entschieden.“ Wenn Dayla zurückdenkt, fällt ihr auf, dass sie sich vor ihrer Ausbildung selbst kaum mit Finanzen auskannte und sich jemanden gewünscht hätte, der ihr alles auf Augenhöhe erklärt. Daher könne sie sich gut in junge Leute hineinversetzen und kenne die Herausforderungen eines Beratungsgesprächs aus eigener Sicht. „Ich bin wirklich sehr stolz, dass ich die Betreuung in Zukunft übernehmen darf“, freut sich Dayla auf die Fortsetzung des Pilot-Projekts, das bereits erste Erfolge zeigt.

Der erste Eindruck ist durchweg positiv: Die jungen Erwachsenen sind begeistert von dem lockeren Umgang mit dem seriösen Thema. Das liegt nicht nur an der Du-Kultur, sondern auch an der entspannten und kreativen Atmosphäre in der Filiale. Denn auch das Büro von Dayla Schiemer wurde entsprechend umgestaltet, so dass junge Menschen sich darin wohlfühlen. Zudem wird die Beratung digital unterstützt, beispielsweise durch den Einsatz von iPads oder Apple TV.