VR-FUTURE Extra des Monats

Mountainboarden.

Eine Trendsportart mit Spaßgarantie!

Ein Moutainboard ist eine Mischung aus Skateboard und Snowboard und besteht im
Wesentlichen aus Deck, Bindung, Achsen und luftbefüllten Reifen. Seine Bauweise
macht es möglich, damit über verschiedene Untergründe und Hindernisse zu fahren
und zu springen. Für echte Abenteurer ist das Mountainboard daher eine gute
Alternative zum Skateboard, Longboard oder auch zum Snowboard oder den Skiern,
wenn gerade kein Schnee liegt.

Die ursprünglichste Form des Mountainboardens ist der „Downhill“, bei dem man
einen Hang, z.B. eine abschüssige Wiese, einen Wald- oder Feldweg, abfährt und
dabei kleine Sprünge über naturgegebene oder selbstgebaute Kicker macht. Man
spricht hier auch von „Freeride“. Beim „Freestyle“ machen die Fahrer diverse
Tricks und Sprünge über Hindernisse, Kicker und Rails.

Bei nationalen und internationalen Wettkämpfen ist der „Boarder-X“ eine der
häufigsten Disziplinen. Dabei treten zwei bis vier Fahrer auf einer vorgegeben
Strecke im K.o.-System gegeneinander an. Bei der rasanten Abfahrt geht es nicht
nur um Geschwindigkeit, sondern auch taktisch darum, die Kontrahenten ständig im
Blick zu behalten. Immer wieder kann es zu Körperberührungen oder Kollisionen
kommen, die den Ausgang des Rennens auch in letzter Sekunde noch beeinflussen
können.

Das Mountainboarden hat seine Ursprünge bereits in den 1990er Jahren. In
Deutschland gibt es seit 2002 eine aktive Community und die Trendsportart
erfreut sich seither immer größerer Beliebtheit. Die ATBA Germany
(All-Terrain-Boarding-Association Germany), ein ehrenamtlicher, gemeinnützig
anerkannter Verein, besteht seit mehr als zehn Jahren. Sie hat es sich zur Aufgabe
gemacht, den Mountainboard-Sport mit seinen verschiedenen Möglichkeiten in
Deutschland zu fördern, indem beispielsweise Kurse angeboten werden.

Bei den Tageskursen erhalten die Teilnehmer ein Mountainboard sowie einen Helm
und Protektoren gestellt. Nach einer kurzen theoretischen Einführung über die
Steuerung und Begrifflichkeiten beim Mountainboarden geht es los. Unter
professioneller Anleitung werden durch einfache Grundübungen alle notwendigen
Techniken beigebracht, um sicher auf dem Brett zu stehen und die ersten
Abfahrten ohne Probleme zu meistern. Dabei gibt es keine Altersgrenzen, denn das
Mountainboarden ist eine Sportart, die Jung und Alt gleichermaßen begeistert.
Das älteste aktive Vereinsmitglied ist 60 Jahre alt, selbst ausgebildeter
Trainer, und immer noch mit Spaß dabei.

Zusätzlich zu den Kursen werden von der ATBA Germany regelmäßig nationale und
internationale Events, wie Camps oder Meisterschaften, organisiert. Zudem
besuchen die Vereinsmitglieder Veranstaltungen von anderen europäischen
Mountainboard-Vereinen, beispielsweise in der Schweiz, in Holland oder in
Serbien. Neben den Wettkämpfen und dem gemeinsamen „Fachsimpeln“ über Material
und Techniken kommen hierbei auch inzwischen legendäre Partys nicht zu kurz.
Dabei sind zwischen den Mountainboardern aus aller Welt schon viele
Freundschaften entstanden und die Sportler bezeichnen sich gerne als „große
Mountainboard-Familie“.

Auch im Rems-Murr-Kreis ist in den letzten Jahren ein neuer Spot entstanden. Das
Gelände am Skilift und Freizeitzentrum Großerlach bietet durch die breiten
Wiesen mit unterschiedlich starkem Gefälle ideale Bedingungen für Einsteiger.
Fortgeschrittene können sich in der ca. 600 Meter langen Strecke bestehend aus
Wellenbahnen und Steilkurven austoben. Für einen zusätzlichen Nervenkitzel
sorgen Kicker und Rails.


2015 wurde hier sogar die Weltmeisterschaft ausgetragen, an der über 120
Mountainboarder aus 16 Nationen teilnahmen. Nicht nur spannende Rennen und
spektakuläre Sprünge sorgten dabei für Begeisterung, sondern auch das
freundschaftliche und faire Miteinander der Athleten und Fans aus aller Welt.

Ist man begeisterter Snow- und Skateboarder und möchte beide Sportarten

miteinander vereinen? Oder hat man Spaß daran, mal was ganz Neues
auszuprobieren? Dann kann man ganz einfach im Freizeitzentrum Großerlach das Mountainboarden unter sicherer Begleitung erfahrener Guides testen. Egal ob alleine oder zusammen mit Freunden – Spaß und Action sind dabei garantiert!

Die Anmeldung für einen Moutanboard-Kurs ist ganz einfach möglich unter www.atbagermany.de.


Text: Ines Westphal